Branderkennung

Branderkennungsanlagen (BEKA)

 

In Sachen Brandschutz bestens aufgestellt

Brandschutz ist ein Thema, das alle angeht. Aber auch ein Thema, das häufig unterschätzt wird. Jährlich registrieren deutsche Versicherungen Brandschäden in Höhe von mehreren Hundert Millionen Euro. Doch keine Versicherung der Welt kann Leib und Leben schützen. Und genau das ist in Kindergärten, Heimen und überall, wo viele Menschen zusammen kommen, von entscheidender Bedeutung.

Die neue drahtlose Brandwarnanlage BEKA erkennt erste Anzeichen von Brandgefahr sicher, alarmiert zuverlässig und ermöglicht so eine rechtzeitige Evakuierung. Sie ist ein nach DIN EN 54 zugelassenes Bauprodukt, schnell installiert und kostengünstig in der Anschaffung. 

 

Endlich, der Lichtblick in der Grauzone: Einsatzgebiete der Brandwarnanlage

Kindertagesstätten, Heime, Beherbergungsstätten und gemeinsame Wohnungen für Senioren und Menschen mit Behinderungen. Besondere Einrichtungen erfordern besondere Brandschutzlösungen.

Während es für private Wohnungen und große Zweckbauten klare gesetzliche Brandschutz-Vorschriften gibt, gab es für kleinere Sonderbauten in der Vergangenheit keine endeutige Regelung. Dafür aber eine gesetzliche Grauzone, in der Verantwortliche selbst entscheiden konnten, wie sie das Thema Brandschutz lösen. 

Das Problem: Wo die Schutzanforderungen hoch sind, ist das verfügbare Budget oft klein. Eine rechtliche zugelassene, aber teure Brandmeldeanlage kommt deshalb nicht infrage. Kostengünstige Rauchwarnmelder sind wiederum nicht zugelassen. 

Als Hersteller von Brandschutzlösungen haben wir das Problem als Erster erkannt und 2016 die Brandwarnanlage Beka als maßgeschneiderte Brandschutzlösung für kleinere Sonderbauten auf den Markt gebracht. 

Die Brandwarnanlage BEKA ist optimal geeignet für:

  • kleine bis mittlere Bürogebäude und Gewerbebetriebe
  • Kindergärten
  • Seniorenheime
  • Beherbergungsstätten (bis max. 60 Betten)

 

Die brandneue VDE Norm DIN 0826-2 - BEKA als optimale Lösung

Seit diesem Jahr liegt die Brandmeldenorm VDE 0826-2 als Gesetzesentwurf vor. Sie regelt die Brandschutzbestimmungen für kleinere Sonderbauten und schafft Klarheit in der rechtlichen Grauzone. Wenn die Norm in den Landesbauordnungen verankert ist, wird sie zu einer rechtlichen Anforderung. Spätestens dann haben alle, die noch über keinen adäquaten Brandschutz verfügen, konkreten Handlungsbedarf.

Mit der Brandwarnanlage BEKA steht Ihnen schon heute das passende System zur Verfügung. Sie ist kostengünstig, schnell per Funk installiert und entspricht exakt der neuen VDE Norm DIN 0826-2. Das bedeutet absolute Rechtssicherheit bei Planung und Projektierung. Heute, morgen und in Zukunft. 

 

Die Leistungsmerkmale der Brandwarnanlage BEKA:

  • Brandwarnanlage mit überwachtem Funkweg nach EN 54-25
  • Funk-Rauch-Wärme- und Kombimelder verfügbar
  • Bidirektionale Signalübertragung auf 2 Funkbändern mit 24 Kanälen
  • Die BEKA-Brandmelder sind nach EN 54-5 oder EN 54-7 und EN 54-25 zugelassen und somit ein zugelassenes Bauprodukt
  • Der Druckknopfmelder in blau mit Aufdruck Hausalarm ist ausgelegt nach EN 54-11 mit EN 54-25 Funk
  • Flächendeckende Alarmierung über drahtlose Sirene zur Evakuierung nach EN 54-3 oder über Signalgeber im Meldersockel mit 85 dB(A) Lautstärke
  • Innovativer akustischer Reichweitentest für schnelle und sichere Montage der Melder und Sirenen
  • Intelligente TwinPower®-Batterietechnologie der Funk-Rauch-Wärme- und Kombimelder ermöglicht den uneingeschränkten Betrieb über 10 Jahre hinweg und sorgt für geringe Unterhaltskosten
  • Einfacher Austausch der verschmutzten Detektionskammer – der Melder bleibt optisch unverändert und hat neue 10 Jahre Betrieb
  • Der Wartungsmodus ermöglicht eine schnelle und einfache Überprüfung des Systemzustands über die  Zentrale für eine problemlose Ein-Mann-Wartung! Damit geringe Wartungskosten.
  • Einfache Überprüfung des Systemzustandes - problemlos über zentrale Anzeige

Zentralen

Zentralen

Die Funk-Zentrale ist das Gehirn der Anlage. Sie kommuniziert per Funk mit bis zu 148 Komponenten.

Systemkomponenten

Systemkomponenten

Repeater dienen zur Erhöhung der Funkreichweite in Innenräumen.

Funk-Melder

Funk-Melder

Die Funkmelder, mit oder ohne Sirene, lassen sich mit einem integrierten Reichweitentest einfach installieren. Der Melderknopf mit Sensoreinheit und Batterie sind ohne ein erneutes Einlernen austauschbar. Ein automatischer Statusreport zeigt Verschmutzungsgrad und Batteriekapazität an. 

Alarmierungsmittel

Alarmierungsmittel

Die Innensirene dient der akustischen Signalisierung im Brandfall

Übertragungstechnik

Übertragungstechnik

Übertragungsmodule ermöglichen die Übertragung von Informationen, wie z.B. Alarm, Störungen oder Systemzustand, per E-mail oder SMS.

Zubehör

Zubehör

Zubehör für Daitem Branderkennungsanlage BEKA